Seite druckenPDF

Service

Ihr Fachberater

Um einen kompetenten Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu finden, geben Sie bitte Ihre vollständige Postleitzahl ein.


Informationsbestellung

Benötigen Sie weitere Informationen? Dann schreiben Sie uns bitte eine
E-Mail mit Betreff „Informations-bestellung“. Die Unterlagen werden Ihnen umgehend zugesandt.
Informationsbestellung

Ausschreibungstexte

Leistungsverzeichnisse zu Bauwerksabdichtungen, Fliesenverlegeprodukten und Bodensanierungssystemen
finden Sie hier.

Neuigkeiten aus der Bauchemie

19.12.2016 - Schnell, sauber und dauerhaft dicht – das ist BT 21

Die „Allwetter“ KSK-Bauwerksabdichtung kann universell zugeschnitten werden und bietet modernste Abdichtungstechnik im Kaltselbstklebeverfahren. Wie das geht zeigt ein neues Anwendungsvideo im Isover Web TV!

BT 21 Dichtbahn live bei Isover TV: Z- und L-Abdichtungen sicher ausführen
BT 21 lässt sich nicht nur sauber von der Rolle verarbeiten, sondern ist auch zu 100 Prozent lösemittelfrei und belastet daher weder die Umwelt noch die Gesundheit des Verarbeiters. Ein anschauliches Video zeigt, wie leicht das Verlegen von der Hand geht. Für die Dreharbeiten waren unsere Experten Sebastian Czerniakowski-Loyal und Hans-Jörg Bonk bei den Kollegen von Isover Saint-Gobain zu Gast, um dort eine Mauerwerksabdichtung im Fußpunktbereich zu demonstrieren.

Der Untergrund macht den Unterschied
Im ersten Schritt wird mit professionellen Werkzeugmaschinen der Untergrund bearbeitet. Am Beispiel einer Bodenplatte, bei der nach der Herstellung Zement an die Oberfläche geschlemmt ist, wird demonstriert, wie die bestmögliche Anhaftung entsteht. Es ist deutlich zu erkennen, dass die Feuchtigkeit besser in die frisch geschliffene Oberfläche eindringt als in die unbehandelte. Diese Vorbehandlung ist unabdingbar, damit die Grundierung mit der KSK-Bahn dauerhaft dicht auf den Untergrund aufgebracht werden kann. Per Prüfstreifen wird ermittelt, ob eine Haftung von mindestens 80 Prozent vorliegt. Erst dieser Wert erlaubt die weitere Verarbeitung.

Bei nassen Untergründen raten wir Profis zur Verwendung von Dichtschlämmen als Zwischenabdichtung, die auf die feuchten, bearbeiteten Flächen aufgestrichen oder aufgequastet werden und etwa acht bis zehn Stunden Trockenzeit benötigen. Wichtig ist dabei, dass Anschlusshöhen eingehalten werden: mindestens 30 Zentimeter im aufgehenden Mauerwerk und mindestens zehn Zentimeter nach unten für eine ausreichende Verwahrung. Anschließend kann die Dichtbahn angebracht und ähnlich wie beim Tapezieren von der Mitte aus glattgestrichen werden. Der auffällige rote Sicherheitsstreifen garantiert dank der besonders klebrigen Bitumenmasse zusätzliche Sicherheit gegen Feuchtigkeit im Nahtbereich. Zu beachten sind die Überlappungsbreiten bei angrenzenden Bahnen – mindestens acht Zentimeter sind normgerecht einzuhalten. Verschiedene weitere Produktkomponenten ergänzen das System, etwa vorgefertigte PVC-Ecken, die an sensiblen Stellen unter der Bahn eingesetzt werden können. Das anschauliche Video zeigt Schritt für Schritt die Arbeitsabläufe und hebt den großen Vorteil von BT 21 hervor: Das System ermöglicht eine absolut flexible Verarbeitung, sodass Reparaturen problemlos, unkompliziert und schnell ausgeführt werden können. Weitere sachkundige Tipps geben unsere Spezialisten während der Verarbeitung im Film.

Das Video inklusive Hinweisen zu Schutzmaßnahmen für den Verarbeiter können Sie sich im Web TV bei Isover hier ansehen!